Einfühung ROSKAB Leadership Modell (Deutsch)

(English version - please see below)

Das ROSKAB Leadership® Modell stellt ein Hilfsmittel zur effektiven Motivation und Führung national und international gemischter Teams dar. Ziel ist es, durch die Beachtung und Anwendung der ausgewählten Roles, Skills und Abilities, das Engagement und die Motivation sowie letztendlich die Produktivität der Mitarbeiter zu maximieren.

 

 

Definition

Das ROSKAB Leadership® Model stellt ein Führungsinstrument für Manager, Führungskräfte sowie Wissenschaftler (mit Blick auf Führungsforschung) dar, die mono-, aber im speziellen multi-kulturelle (internationale) Teams führen oder untersuchen wollen. Das Akronym ROSKAB setzt sich jeweils aus den ersten zwei Buchstaben der Begriffe (Cluster) Roles, Skills und Abilities zusammen.

Den genannten drei Clustern werden kritische Erfolgsfaktoren (Bedürfnissen) aus dem Bereich der multikulturellen Menschenführung oder des multi-cultural people leadership zugeordnet. Voraussetzung und Aufsatzpunkt für das Führungsmodell ist die sogenannte "effective leadership attitude".  

 

Roles, Skills und Abilities 

Im Nachfolgenden werden die Begriffe Roles, Skills und Abilities definiert. Eine absolut trennscharfe Abgrenzung ist nicht vollständig möglich.

Roles 

Der Begriff "Rolle" wird im Kontext psychologischer und soziologischer Beschreibungen als die Aufsummierung der von einem Menschen erwarteten Verhaltensmuster bezüglich einer bestimmten sozialen Position definiert.

Skills 

Skills bezeichnen vor dem Hintergrund der psychologischen Betrachtung individuelle Wesenszüge, die der Person und ihrem Verhalten, methodisch oder operational vermittelt, hinreichend stabil und konsistent zugeordnet werden können.  

Es kann dabei zwischen Hard Skills und Soft Skills differenziert werden. Die Hard Skills sind im Wesentlichen fachliche Qualifikationen wie Fach- und Methodenkompetenz. Unter Soft Skills werden soziale Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Einfühlungsvermögen verstanden.

Abilities 

Der Begriff Ability (Fähigkeit) bedeutet mit Blick auf psychologische Ansätze eingeschwungene Systeme abstrahierter psycho-physischer Handlungsabläufe, einschließlich der zur Ausführung erforderlichen inneren psychischen Bedingungen und Eigenschaften, die den Tätigkeitsvollzug steuern. Zusammengefasst stellen die Abilities die individuell unterschiedlichen geistigen und praktischen Veranlagungen dar, die zu etwas (zum Beispiel der Lösung von Problemen) befähigen.

 

Wissen, Erfahrung und Einstellung (Attitude) 

Hilfreich für People Leadership sind unter anderem die Verknüpfungen zwischen Wissen über Führungsansätze und -theorien sowie praktische Führungserfahrungen.

Wissen 

Das Wissen kann in die expliziten und impliziten Bereiche differenziert werden. Explizites Wissen richtet den Fokus auf beispielsweise niedergeschriebenes Wissen (Bücher, Fachzeitschriften). Das implizite Wissen basiert auf übermitteltes und memoriertes Wissen (zum Beispiel Gespräche mit Führungskräften, gute und schlechte Vorbilder).

Erfahrungen 

Erfahrungen werden über einen Zeitraum aus Situationen heraus abgeleitet, determiniert und aufgebaut.

Einstellung 

Die wichtigste Basis und der Aufsatzpunkt  für die nachhaltig erfolgreiche Führung von Mitarbeitern ist die innere Einstellung der Führungskraft, die sogenannte "effective leadership attitude".

Es muss die Frage beantwortet werden, ob der Manager oder die Managerin überhaupt Menschen führen will oder ob Mitarbeiter nur als Mittel zum Zweck gesehen werden.

 

Aufbau des ROSKAB Leadership® Modell 

Das Ziel ist es, über motivierte und engagierte Mitarbeiterein Optimum an Produktivität zu erreichen. Der kritische Faktor ist dabei die oben beschriebene "effective leadership attitude". Diese Einstellung – Menschen überhaupt führen zu wollen – stellt die Basis für die folgenden zwei Methoden (den direkten und den indirekten Weg) dar. Die Treppendarstellungen fokussieren nicht auf einen Aufbau und eine zwingende Abhängigkeit der Roles, Skills und Abilities.

Direkte Methode 

Die direkte Methode zielt auf kurz- und mittelfristige Ansätze, um das Führungsziel zu erreichen. Dabei wird eine Kombination aus Leadership Roles, Skills und Abilities gewählt. Im Gegensatz zum indirekten Weg stellt dieser eine allgemeinere und vereinfachte Führungsmethode dar. Zu den Ansätzen zählen:

  • Zeitmanagement von Führungskräften (Skill), Stichwort: time to lead
  • Steigerung der Emotionalen Intelligenz (EQ) und im Speziellen der Empathie der Manager (Skill)
  • Sensibilität mit Blick auf psychische Belastungen und mögliche individuelle Beanspruchungen (Role)   
  • Vertrauen in den Beschäftigten sowie Delegation von Verantwortung an die Mitarbeiter (Role)
  • Fähigkeit der Führungskraft als Mentor und/oder Coach für die Mitarbeiter zu "dienen" (Ability)
  • Entwicklung der Mitarbeiter im Rahmen der Individual- und Organisationsbedürfnisse (Ability)

Die Berücksichtigung der genannten kritischen Erfolgsfaktoren soll zu einer Maximierung der Motivation, des Engagements sowie der Produktivität führen.

Indirekte Methode

Die indirekte Methode legt den Schwerpunkt auf eher mittel- bis langfristig orientierte Attribute, um das Führungsziel zu erreichen. Dabei wird mit den folgenden ausgewählten Leadership Skills gearbeitet:

  • Offenheit sowie Toleranz gegenüber anderen Kulturen (Kulturelle Intelligenz; CQ)
  • Erfolgreiche Teambildung und stetige Teamentwicklung
  • Verbesserung der multikulturellen Kommunikation (verbal, non-verbal und Paralinguistik)
  • Sensibiler Umgang mit dem organisatorischen Wandel (Change Management) mit Blick auf die rechtzeitige gedankliche "Abholung und Mitnahme" der Beschäftigten

Der indirekte Weg stellt eine ambitioniertere und komplexere Leadership-Vorgehensweise im Gegensatz zur direkten Methode dar.

Die Berücksichtigung der genannten kritischen Erfolgsfaktoren soll zu einer Maximierung der Motivation, des Engagements sowie folglich der Produktivität führen.


_____________________________________________

Introduction ROSKAB Leadership® Model (English)

The ROSKAB Leadership® Model is a tool with view on effective motivation and leadership of national as well as international mixed teams. The awareness and execution of the critical leadership enablers will maximize the motivation, the engagement as well as the employee´s productivity.

Definition

The ROSKAB Leadership® Model is a simplified leadership tool for Manager and Researcher with common view on mono-cultural and special view on multi-cultural (international) needs for an optimized and successful team lead. The acronym ROSKAB is based on the two first letters of the words Roles, Skills and Ability. A mapping of selected and critical people leadership enablers towards the dedicated clusters Roles, Skills and Abilities will be performed. Prerequisite and anchor for the leadership model is the so called "effective leadership attitude", the Manager´s wish to lead people. The ROKSAB Leadership Model was developed in the Year 2014 in the frame of an empirical research project from Reinhold Kohler, PhD.

 

Roles, Skills and Abilities 

In the following chapter the leadership attributes Roles, Skills and Abilities will be defined. It is a literarily challenge to deduct an absolute and selective classification of the terms.

Roles

In the context of psychological and sociological descriptions, the term "role" is defined as the sum of one‘s expected behaviours with view on the individual dedicated social position.

Skills

The term "skills" can be divided into the two fields hard and soft skills. Hard skills are more technical oriented skills and mainly cognitive driven. Soft Skills are an aggregation of competences that contribute to a person´s attribute to lead himself and relate to other human beings.  

Abilities

From the psychological perspective, abilities describe individual attitudes which are operationally or methodically transferred to a person and are therefore relatively stable and consistent.

 

Knowledge, Experience and Attitude

Knowledge

Facts, information and skills acquired through experience or education or the theoretical or practical understanding of an issue.

Explicit knowledge: Information, skills and expertise that has been, or can be, verbalized, codified, written and stored in different media, such as models. Explicit knowledge is found in resources like journals, books and the internet and can be readily transmitted or communicated to others.

Implicit knowledge: Information, skills, and expertise that has not been recorded but is intuitive and valuable. This know-how can best be transferred face-to-face by experienced leaders showing new topics how effective leadership will work. Also known as tacit knowledge.

Experience

Familiarity with specific leadership skills or area of knowledge in the frame of leadership gained over a period of time (months until years) of actual practice and which, presumably, has resulted in superior understanding.

Attitude

The individual position or way how to deal with situations in terms of does the boss want to lead, motivate, influence the subordinates or employees.

 

Structure of the model

The result of the ROSKAB Leadership® Model should be a high probability for engaged and productive employees. The main critical enabler as well as the baseline for this target is the above mentioned "effective leadership attitude", the Manager´s attitude and wish to lead people. To reach this overall target there exist the two methods - the direct and the indirect method.

Direct method

The direct method is a focussed on a short term to medium term time frame to realize the desired leadership target. The critical enablers are a mixture of leadership roles, skills and abilities. The direct way is a more common and simplified leadership method cluster:

  • Optimized time management to gain timed resources to lead the people (Skill)
  • Emotional Intelligence (EQ) as well as Empathy of the Manager (Skill)
  • Sensitivity to mental stress and psychological strains (Role)   
  • Creation of a trustful culture and empowerment of employees (Role)
  • The ability of a manager to act like a mentor and coach for the employees (Ability)
  • Personnel development of the team members with view on the individual and organizational frame (Ability)

The awareness and execution of the critical leadership enablers will maximize the motivation, the engagement as well as the employee´s productivity.

 

Indirect method

The indirect method focussed on medium term to long term time frame to realize the favoured leadership goal. Main drivers are selected leadership skills. The indirect way is more ambitious and complex approach:

  • Openness and tolerance with view on other cultures (Cultural Intelligence CQ)
  • Teambuilding and Team Development
  • Multicultural Communication
  • Successful handling of Change Management

The awareness and execution of the critical leadership enablers will maximize the motivation, the engagement as well as the employee´s productivity.



Reference:

https://www.springerprofessional.de/leadership/fuehrungstools/man-muss-menschen-einfach-fuehren-wollen/7070122

http://www.grin.com/de/e-book/346991/fuehrung-internationaler-teams-das-roskab-leadership-modell